Die Ultras – Fußballfans und Fußballkulturen in Deutschland

Jonas Gabler zu: “Die Ultras – Fußballfans und Fußballkulturen in Deutschland”

Buchcover: Die Ultras - Fußballfans und Fußballkulturen in Deutschland

„Ultras“ – was Ende der neunziger Jahre noch als Hirngespinst junger Menschen belächelt wurde, hat sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten zur dominanten Fankultur in den Stadien des deutschen Männer-Fußballs etabliert. Bekannt sind Ultras vor allem für ihre Support und die von ihnen inszenierten Stadionchoreographien. Aber auch im Zusammenhang mit Ausschreitungen, Gewalttaten und Rechtsextremismus wird diese Fankultur immer wieder genannt. Sie darauf zu beschränken wird ihr nicht gerecht. Etliche Ultragruppierungen engagieren sich beispielsweise politisch und partizipativ. Zweifellos ist sie derzeit eine der populärsten Subkulturen. Jonas Gabler, Fanforscher von der Universität Hannover versucht in seinem Vortrag ein differenziertes Bild dieser Jugend- und Fankultur mitz Potenzialen und Problemen zeichnen. Die Kämpfe um die politische Deutungshoheit, die an manchen Standorten zwischen verschiedenen Ultragruppen oder zwischen Ultras und Hooligans ausgefochten werden, werden dabei auch thematisiert.

08.09.2016//19 Uhr // Martin-Luther-Straße 13


0 Antworten auf „Die Ultras – Fußballfans und Fußballkulturen in Deutschland“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× acht = vierundzwanzig